Bild von Bessi auf Pixabay

Wie gehts?

Die Coronakrise hat uns fest im Griff. Neue Wörter sind in meinem Universum aufgetaucht: Kurzarbeit, Exponentialfunktion, Replikationsfaktor. Ich hab Mathematik immer schon gehasst. Jetzt erst recht! Andererseits bewundere ich Mathematiker, Forscher und Virologen die damit etwas anfangen können.

Wie gehts euch?

Die drei Wochen sind nicht spurlos an mir vorüber gegangen. Aber die Quarantäne hat auch viele positive Seiten. Man muss mit weniger auskommen – das Leben wird bewusster. Zumindest meines! Ich beginne mein Leben zu ordnen. Lerne Dinge und Situation viel mehr zu schätzen und kann mich von anderen viel leichter trennen. Krise macht irgendwie Spaß.

Leider können sich nicht viele auf die neue Situation einstellen. Der Kampf ums Überleben scheint für viele aussichtslos. Dabei ist loslassen gerade das Instrument der Stunde. Niemand ist für die momentane Situation verantwortlich. Aber alle müssen sie meistern. Klingt alles so einfach. Ist es aber nicht! Oder doch?

Der Sinn dieses Blogs ist nicht, anderen Tipps zu geben. Der Sinn dieses Blogs ist, die Situation bestmöglich zu erfassen und Hilfestellungen zu geben, wie es weitergehen kann und was sich ändern muss oder ändern soll! Für jeden Einzelnen. Und dafür sind viele Meinungen wichtig!

Und dafür danke ich euch schon jetzt. Und ich freue mich jeden von euch bald wieder im richtigen Leben treffen zu können!

Das ist mein Osterwunsch!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.